Donnerstag, 22. November 2012

DIY - oder auch: Wie wir die Langeweile vor die Tür gesetzt haben!


1. Um in mein Wäschefach ein wenig Ordnung zu bringen, habe ich es ausgemistet. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich reich bin, reich an Bettwäsche, vorallem an weißer Bettwäsche. kein Mensch auf der Welt, außer er besitzt ein Hotel, braucht so viel weiße Bettwäsche. Ich könnte ohne Weiteres jeden Tag Bettwäsche wechseln und bräuchte 2 Wochen nicht zu waschen. Somit heißt es Trennung oder Geisterparty...
2. Der kleine Mann wird erwachsen! Woran ich das merke? Er braucht weniger Schlaf. 
Im Kindergarten macht er vorbildlich Mittagsschlaf, läd seine Akkus dabei aber so gut auf, dass er am Abend neuerdings Probleme mit dem Einschlafen hat und lange in seinem Bettchen rumwühlt. Mir gefällt das nicht und ihm natürlich noch weniger. So wenig, dass er vor ein paar Tagen sogar den verboteten Satz aussprach: "Mir ist langweilig!" Ich finde "Langeweile" ist kein Wort, das in Kindermünder gehört, es widerspricht all meinen Prinzipien und pädagogischen Vorstellungen. Die Welt ist so aufregend und bunt, dass öde "Langeweile" darin nun wahrlich keinen Platz hat!

Lösung: Ich bin ein Freund von Kombination und Neuverwertung, also entschied ich mich das "weiße-Bettwäsche-Problem" und "mein-Baby-schläft-nicht-ein-Problem" zu kombinieren, um mit einer Lösung zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen!
Ich schnappte mir die Bettwäsche und Stoffmalfarbe, ließ vom Herr des Hauses Pappe in die Bettwäsche stopfen, breitete sie auf dem Kinderzimmerboden aus und gab dem kleinen Mann einen Textilmarker in die Hand. Da der kleine Mann ein Faible für Autorennen hat, zauberte er schnurstracks eine Rennstrecke auf die Bettdecke, während ich die Silhouette einer Stadt auf das Kissen malte. Errät jemand welche Stadt es ist???  
Jetzt darf der kleine Rennfahrer ein paar Autos mit ins Bett nehmen und sich leise beschäftigen bis der Schlaf kommt und ich habe einmal weiße Bettwäsche weniger. Alle sind zufrieden, nur die "Langeweile" soll sehen wo sie bleibt, in unserem Haus auf jeden Fall nicht! 









Bunte Grüße


Herr Jakobi und Lila

Kommentare:

  1. Sehr süß! Obwohl ich ja großer Fan einer Geisterparty gewesen wäre!

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee und die neue Bettwäsche sieht zudem noch super aus! Die würd unsere kleinen Autofan auch gefallen! Weiße Bettwäsche habe ich auch noch hier liegen; darf ich die Idee klauen?

    Dein Blog ist schön! Ich mach's mir gemütlich in deiner Leserliste undfreu mich dich/euch bald wieder zu besuchen!

    Herzlichst, Ally

    AntwortenLöschen
  3. Hej, das ist ne super Geschenkidee. Muss ich mir unbedingt merken...
    Und einen schönen Blog hast du da! Ich schau bestimmt noch öfters rein...

    Grüße tepid teadrop

    AntwortenLöschen